Zahnärztin Dr. Claudia Ganschow    


Implantate

Implantate (künstliche Zahnwurzeln) stellen heute eine besonders hochwertige Versorgung dar, wenn Zähne fehlen.

So muss man nicht gesunde Zähne für eine Brücke beschleifen, was für Sie als Patient von großem Vorteil ist.

In einer Operation mit örtlicher Betäubung wird das Implantat in den Kieferknochen eingebracht, wo es ca. 3-6 Monate einheilen sollte. Dann kann die endgültige Versorgung (z. B. eine Krone) hergestellt werden. Der künstliche Zahn wird sich optisch nicht von den natürlichen Zähnen unterscheiden.

Auch für zahnlose Patienten bieten Implantate die Chance, wieder richtig zubeißen zu können.

Die Therapie mit Implantaten gehört mittlerweile zu den sichersten Therapieformen in der Zahnmedizin.

Diese anspruchsvolle und kostenintensive Restaurationsform kann auch für Sie finanziell möglich sein.